Was sind die Access Bars®?

Für dich erstellt von Martina Locher

Veröffentlicht 1. November 2021

Was sind die Access Bars®?

Wenn ich von Access Consciousness® spreche, höre ich oftmals: “Access was? Was ist denn das?” Und was ist denn der Unterschied zwischen Access Consciousness und den Access Bars? Access Consciousness bietet eine grosse Auswahl an Werkzeugen, die dir helfen können, mehr Leichtigkeit in dein Leben zu bringen. Die Access Bars sind EIN Teil davon. Verbale Prozesse und über 60 verschiedene Körperprozesse sind die anderen Teile der Access Werkzeuge.

Access Consciousness® ist eine Methode

Access ist eine Methode, die du anwenden kannst, um dir dein Leben einfacher zu machen. Ja, Access ist eine Methode, eine Technik, eine Modalität. Sie beruht darauf, dass wir immer wählen können. Wir können wählen, ob wir uns glücklich fühlen wollen, ob wir uns erfolgreich fühlen wollen, wie wir uns überhaupt fühlen wollen. Mit unserer Wahl beginnen wir das zu kreieren, was wir wollen.

Eine Wahl zu haben. ist eines der Prinzipien der Access-Methode. Und jeder hat diese Wahl.

Die meisten der Werkzeuge von Access Consciousness sind nicht neu gegenüber dem, was man im Business- und Life-Coaching bereits kennt – sie sind nur ein bisschen anders. 

Was sind denn nun die Access Bars? Die Access Bars® sind EINES der Werkzeuge aus der riesigen Tool Box von Access Consciousness.

Die Access Bars sind 32 Punkte am Kopf

Die Access BarsⓇ sind 32 Punkte auf dem Kopf, die in einer bestimmten Reihenfolge leicht berührt werden. Die Bars funktionieren ähnlich wie die Cranio-Sacral-Therapie oder die Jin Shin Jyutsu-Methode – eine sanfte asiatische Akupressur-Methode. Durch eine sanfte Berührung wird eine bestimmte Energie aktiviert und Blockaden werden gelöst, damit die Energie wieder fliessen kann. Dies bewirkt eine tiefe Entspannung, die man im Gesicht sofort erkennen kann. Ein entspannter Mensch fühlt sich besser, kann klarer denken und besser mit den Anforderungen des Alltags umgehen.

Diese sanfte, nicht invasive Technik hilft sowohl physische als auch mentale Blockaden zu lösen, die im Körper gespeichert sind. Sie führt zu grösserer Leichtigkeit und mehr Wohlbefinden in allen Lebensbereichen.

Wie kann dir eine Access Bars® Sitzung helfen?

Eine Access Bars Sitzung tut einfach gut. Punkt. Sie entspannt, sie gibt dir Raum, sie gibt dir mehr Leichtigkeit, mehr Freude, mehr inneren Frieden. Du kannst dich aus dem Gedankenkarussell lösen und fühlst dich befreit.

Eine Access BarsⓇ Sitzung kann bei Folgendem helfen:

  • Reduktion von Stressgefühlen und Überbelastung
  • Tiefere Entspannung
  • Verbesserung des Schlafes
  • Verbesserung der geistigen Klarheit und Konzentration
  • Signifikante Erhöhung der Freude und des Glücksgefühls
  • Linderung von Angstzuständen
  • Gesundheits‐ und Gewichtsmanagement
  • Linderung von Migräne

Eine Access Bars Sitzung ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.

Wie läuft eine Sitzung ab?

Du liegst in bequemer Kleidung auf dem Rücken auf einer Behandlungsliege. Damit es dir nicht zu kalt wird, kannst du dich mit einer Decke zudecken. Dann setzt sich der Bars Practitioner hinter dich auf einen Stuhl wie beispielsweise bei einer Kosmetikbehandlung und berührt zuerst sanft deine Schultern, um mit dir und deinem Körper Kontakt aufzunehmen. Danach wird der Energiefluss im Körper angeregt, indem zuerst zwei Punkte am Kopf und danach die Füsse und Hände berührt werden. Im Anschluss beginnt die eigentliche Behandlung mit der Berührung der 32 Punkte am Kopf in einer bestimmten Reihenfolge. Während der Behandlung entspannst dich dabei immer mehr, vielleicht schläfst du auch ein dabei. Eine Behandlung dauert 60-90 Minuten.

Wer hat diese Technik erfunden?

Die Gründer der Access Bars@ Technik heissen Gary Douglas und Dr. Dain Heer. Die Techniken werden laufend weiterentwickelt.

Wo kann ich eine Sitzung buchen?

Eine Bars Sitzung kannst du bei jedem ausgebildeten Bars Practitioner buchen. Ich freue mich riesig, wenn du eine Sitzung bei mir in Wädenswil/Zürich buchst. Hier geht’s zu den freien Terminen. Bars Sitzungen sind online nicht möglich, weil der Körper berührt werden möchte.

Wo auch immer du auf dieser Welt wohnst, du findest in deiner Nähe einen Bars Practitioner. Die Liste aller lizenzierten Practitioner (Anwender) und Facilitatoren (Kursleiter) weltweit findest du hier. Du kannst nach Land suchen.

Die Bars lernen

Wenn du diese coole Technik selbst lernen möchtest, biete ich jeden Monat einen Kurs an. Die aktuellen Kursdaten findest du hier.

Kursinhalt:

  • Geschichte und Philosophie der Access Bars®
  • Demonstration einer Sitzung durch die beiden Gründer (Video)
  • du lernst den Ablauf einer Sitzung
  • du gibst 2 Sitzungen und du bekommst 2 Sitzungen
  • Handbuch mit genauer Anleitung
  • ein Zertifikat, das dich berechtigt, die Technik im privaten Rahmen und gegen Entgelt anzuwenden

Dann magst du bestimmt auch 

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.